• Startseite
  • Leistungen
  • Die Kanzlei
  • Anfahrt
  • Impressum
Overlay links rechts

Telefon

E-Mail

Strafrecht

Anhörung? Bußgeldbescheid? Anklageschrift? Sprechen Sie uns an!

Die Möglichkeiten mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten, sind vielfältig. Vielleicht sind Sie verunsichert, fühlen sich zu Unrecht beschuldigt und wollen die Dinge sofort klarstellen? Dies ist fast immer der falsche Weg. Als Ihre Verteidiger klären wir zunächst den genauen Tatvorwurf und die vorhandenen Beweismittel.

Wir nehmen Kontakt mit der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder dem Gericht auf und legen mit Ihnen gemeinsam eine Verteidigungsstrategie fest.

Die häufigsten Anfragen erhalten wir zu den Vorwürfen Körperverletzung, ggf. mit Todesfolge, fahrlässige Tötung, Raub, Diebstahl und Beleidigung.
Wir verteidigen ebenfalls in den Bereichen des Wirtschaftsstrafrechtes (insbesondere Insolvenzverschleppung, Bankrott) und des Betäubungsmittelstrafrechtes (BtmG). Seit vielen Jahren sind wir auch im Jugendstrafrecht tätig. Bei Sexualstraftaten unterstützen wir ausschließlich und kompetent als Nebenkläger und im Opferschutz.

Wir vertreten Sie in allen Stadien des Verfahrens, vom Beginn des Ermittlungsverfahrens durch Bekanntgabe des Tatvorwurfs, über eine etwaige Untersuchungshaft bis hin zur Hauptverhandlung vor allen bundesdeutschen Gerichten.

Medizinrecht

In unserem Schwerpunktbereich Medizinrecht vertreten wir ausschließlich Sie als Patienten. Sind Sie Opfer eines ärztlichen Kunst- oder Behandlungsfehlers geworden? Wurden Sie nicht hinreichend über Risiken eines ärztlichen Eingriffs aufgeklärt? Fälle des Arzthaftungsrechts bedürfen oftmals einer detaillierten Beweisführung. Die Erfahrung zeigt, dass eine enge Zusammenarbeit mit dem geschädigten Patienten aber auch mit dessen Krankenkasse oftmals zu einer schnellen und befriedigenden außergerichtlichen Lösung mit dem Gegner führt. Kann eine gerichtliche Auseinandersetzung jedoch nicht vermieden werden, stehen wir Ihnen auch im Prozess mit langjähriger Erfahrung zur Seite.

Verkehrsrecht

Ein Unfallereignis im In- oder Ausland kann zur Geduldsprobe werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Regulierung. Sehr häufig verteidigen wir unsere Mandanten gegen den Vorwurf des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, bei dem mit Fahrerlaubnisentzug, Fahrverbot und empfindlichen Geldstrafen bis hin zum Verlust des Versicherungsschutzes gerechnet werden muss. Viele unserer Mandanten sind darauf angewiesen, das Verkehrszentralregister in Flensburg zu schonen, weshalb wir selbstverständlich auch bei Geschwindigkeitsüberschreitungen für Sie tätig werden. Nach einer Fahrt unter Alkohol- oder Drogeneinfluss droht der Führerscheinentzug. Wir unterstützen Sie auch im sich anschließenden MPU-Verfahren.